Die Europa-Hymne

Ein Sound, der 28 Staaten verbindet

Europas gute und schlechte Zeiten musikalisch dargestellt klingt so: heiteres Vogelgezwitscher und stürmischer Wind wechseln sich in einem Thread ab. Während das eine mit synth :birdy realisiert ist, sorgt die Funktion rrand für die Unberechenbarkeit der Windböen.

Dieses Aufeinanderprallen unterschiedlicher Stimmungen wird abgelöst durch einen Herzschlag. Er soll symbolisieren, dass das Herz Europas in jedem Land schlägt.

Der erste Thread ist das Intro zu jedem Länder-Sound, während der Herzschlag in jedem Sound bis zum Ende durchschlägt. Wie laut oder leise, schnell oder langsam darf aber jedes Land für sich selbst entscheiden.

in_thread do
  5. times do
    use_synth :birdy
    with_fx :gverb do
      with_fx :hpf, cutoff: 100 do
        with_fx :wobble, wave: 3, phase: 0.1 do
          use_synth :fm
          use_synth_defaults amp: rrand(0, 0.3), divisor: 170, depth: rrand_i(20, 80)
          play (knit :e1, 2, :c2, 3, :c1, 3).choose, sustain: 2, decay: 1, pan: rrand(-1,1)
          sleep rrand_i(1, 4)
        end
      end
    end
  end
  5. times do
    use_synth :dark_ambience
    play 28 ,release: 7
    sample :ambi_swoosh, amp: 1,attack: 7, attack_level: 6, decay: 1, sustain: 2, release: 6
    use_synth :dark_ambience
    play 52, release: 7
    sample :ambi_dark_woosh
    use_synth :bnoise
    play rrand_i(10, 40)
    sleep rrand(0.5, 2)
  end
end
in_thread do
  loop do
    2. times do
      sample :elec_soft_kick, amp: 0.5
      sleep 0.25
    end
    sleep 0.75
  end
end
Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close